elke seeger | photographie back >
wasserstücke:

Wasserstücke beschäftigt sich mit dem zentralen Motiv der Wasseroberfläche. Entstanden in Ecuador bezeichnen sie bewußt diffuse Bereiche unbestimmter Zonen, die sich erst allmählich aus der Dunkelheit erschließen. Bedingt durch die Spiegelungen im Wasser trifft der umgebende Raum mit der Tiefe des Wassers zusammen, der meist dunkel ist und wenig Information enthält. Einzelne wage Pflanzen und Lebewesen werden sichtbar, die aber eher allgemeiner Natur sind. Erkennbare Formen verbunden mit der Idee der rationalen Erfassung werden bewusst negiert. Inhaltlich wird eine optische Spurensuche betrieben, die aber eher orientierungslos endet; formal wird der Gedanke an eine abstrakte, gestische Malerei evoziert, der zusätzlich durch Farbflächen verstärkt wird.
Wasserstücke # 1, 2005, 23 X 70 cm